Silhouette Studio vs. Silhouette Cameo Designer Edition

Ich poste euch heute mal die Tutorials, die ich bis jetzt für die Silhouette Cameo erstellt habe. Da es auf Englisch schon genug Tutorials gibt, wird es meine Tutorials nur in Deutsch geben.


Silhouette Cameo

Mit meinen Tutorials möchte ich euch Fragen beantworten, die besonders bei Anfängern immer wieder aufkommen. Die verschiedenen Probleme, die bei der Benutzung der Cameo auftreten, möchte ich ansprechen und Tips geben, wie ihr euch helfen könnt.
Die Silhouette Cameo ist ein Hobbyplotter, eine Schneidemaschine, mit Anbindung an den PC, die zugehörige Software heißt Silhouette Studio. Diese Software kann man Upgraden auf die Silhouette Studio Designer Edition. Das Dateiformat für Schneidedateien ist .studio.

Ich bitte um Verständnis, das diese Seite sich im Aufbau befindet! Ich mache das in meiner Freizeit und werde nicht dafür bezahlt! Falls ihr dringende Fragen habt, kann ich euch die
Facebookgruppe Silhouette Cameo Deutschland
empfehlen, da wird immer schnell und gut geholfen!

1) Silhouette Studio Software (Grundversion)

Wenn ihr die Software testen oder damit üben wollt, weil ihr es nicht abwarten könnt, bis SIE da ist, könnt ihr euch die Studio-Software hier schon kostenlos runterladen:
http://www.silhouetteamerica.com/software.aspx
Auf dieser Seite findet ihr auch das englische Benutzerhandbuch als Download, eine FAQ-Seite und die Anleitung, wie ihr die Studio Software auf die Designer Edition upgraden könnt.

2) Silhouette Studio Designer Edition SSDE (Upgrade kostenpflichtig)

Das Upgrade bietet einige Funktionen, die in der Grundversion nicht vorhanden sind, oder nur eingeschränkt benutzt werden können. Eine detaillierte Aufstellung (in Englisch) findet ihr hier:
http://www.silhouetteamerica.com/media/docs/silhouette-studio-version-comparison.pdf

Kurz zusammengefasst sind die zusätzlichen Funktionen :

-"SKEW", auf deutsch "Scherung", das heißt Schrägstellen mit Winkelgradangaben, z.B. 15 Grad, 30 Grad. Durch die Scherung wird aus einem Rechteck mit 4 90Grad-Winkeln ein Parallelogramm.
- "Guides" und "Rulers", Hilfslinien und Lineal können sehr hilfreich sein, wenn man selbst Dateien erstellen will.

-"Supported file types", die unterstützten Dateiformate, das sind die Dateitypen, die direkt mit der Software geöffnet werden können. Diese sind: .png, .jpeg, .bmp, .gif, .tiff, .gsd, .dxf,
Zusätzlich mit der SSDE : .svg Dateien ...dazu hier mehr...

-"knife tool" & "eraser tool", das Messerwerkzeug und das Radiererwerkzeug werden durch die SSDE von basic (Einfach) zu advanced (Fortgeschritten), sehr zu empfehlen bei der Bearbeitung von Nicht-Studio-Dateien.

-"ability to convert shapes into rhinestone patterns"
Straßsteinlegevorlagen erstellen und schneiden lassen. Spezialzubehör im Fachhandel erhältlich.

-"ability to convert shapes into sketch patterns"
Skizzen erstellen, bzw. Formen in Skizzen umwandeln. Mit einem Stiftehalter und einem Stift kann man die Skizze von der Cameo zeichnen lassen.
 


-"eyedropper to transfer properties between shapes"
Pipette zum Übertragen von Eigenschaften zwischen Formen, z.B. für Farben und Füllmuster, die nicht in der Bibliothek vorhanden sind.
-"adjustable pivot point rotation feature"
Einstellfunktion für den Rotationspunkt in einer Form. Dieser Punkt liegt normal im Mittelpunkt einer Form, und kann mit der SSDE dann bewegt werden. Das kann beim Erstellen von Formen durch Duplizieren sehr hilfreich sein.

Kommentare

  1. Aha, was für Leute wie mich ! Super !
    Danke Hildegard

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen