Sonntag, 31. März 2013

Wie fängt man Haifische? - How do you catch a shark?

Wie fängt man Haifische? - How do you catch a shark?
Vorsichtig, gaaaaanz vorsichtig! - Carefully, veeeeeery carefully!
 
 
Geschnitten, Gefrickelt, Geklebt & Geschafft :) Diese Karte schiebe ich schon seit Wochen vor mir her, eine Freundin hat mich um eine großformatige Geburtstagskarte mit einem Taucher und einem Hai gebeten...Großformatig ist sie: 30 x15 cm. Die Idee ist von hier: CornerstoneLAE, das Hai-Pop-Up habe ich von hier: Robert Sabuda , und der Taucher kommt hierher: Beanie´s Tag You´re it. Die Cameo hat fleissig geholfen...
 
Cut, folded, glued and finished :) A friend of mine asked me to make a huge birthday card with a diver and a shark... it is huge! It´s 30 x 15 cm. I found this card idea here: CornerstoneLAE,  the shark pop-up is from Robert Sabuda , and the diver can be found here: Beanie´s Tag You´re it . My cameo did a good job.
 

Samstag, 23. März 2013

Silhouette Cameo - SVG-Dateien öffnen und schneiden

3) SVG-Dateien öffnen und schneiden

Zuerst einmal braucht ihr dafür die Designer Edition und eine .svg Datei.
SVG-Dateien gibt es im Internet wie Sand am Meer, als Freebeis oder auch in Shops.
Mein Liebliongs-Shop ist SVGCUTS. Dort gibt es auch eine Freebiedatei von Zeit zu Zeit. Für mein Tutorial hier habe ich eine solche Freebeidatei von SVGCUTS Free Designs gewählt. Die Schildkröte findet ihr hier: TURTLE

Nach dem Download findet ihr eine .zip Datei von SVGCUTS in eurem Windowsordner, diese Datei müsst ihr noch entpacken. Den .zip Ordner mit der rechten Maustaste anklicken und aus der Liste "alle extrahieren" auswählen. Dadurch entsteht ein neuer Ordner mit der/ den .svg Datei/en. Diese sind nun für die SSDE benutzbar.

Allerdings müsst ihr dafür noch ein paar Einstellungen machen,
dazu zeige ich euch ein paar Screenshots:

a) oben links Datei anklicken, in der Liste Voreinstellungen klicken



b) das Voreinstellungen-Fenster geht auf, Import-Optionen klicken, unten bei "Importieren von SVG Dateien" den blauen Punkt vor zentriert setzen, dann OK klicken

 


c) jetzt könnt ihr die .svg Datei öffnen und auf eure Schneidematte legen.
Dazu oben links Datei klicken, in der Liste Öffnen klicken, ein Fenster mit
Windows-Ordnern öffnet sich. Im Bild unten könnt ihr sehen, dass SSDE immer zuerst nach
.studio Dateien sucht. So kann es sein, dass eure Liste leer bleibt.

 

 
 
 
 
Wenn ihr jetzt im Scroll-Down-Menü auf All files (alle Dateiformate) umstellt, dann erscheinen auch die SVG-Dateien in der Liste. Die gewünschte Datei doppelklicken oder mit festgehaltener linker Maustaste auf die Schneidematte ziehen.
 






d) Jetzt können wir uns der Vorbereitung und Bearbeitung fürs Schneiden zuwenden:
 
 

 
Die Datei liegt auf der Matte. Alle Schichten liegen übereinander und sind noch nicht einzeln zu bewegen. Um die Schichten einzeln bewegen zu können, klickt ihr zuerst mit der rechten Maustaste auf die Schildkröte. In der Liste, die sich öffnet, klickt ihr Gruppierung aufheben. Manchmal muss man die Gruppierung mehrmals aufheben, bis man alle Schichten einzeln markiert sieht.
 
 

Jetzt sind die Schichten alle einzeln markiert, das seht ihr daran, dass aus dem einen Markierungsrahmen mehrere Rahmen geworden sind. Diese Schichten könnt ihr jetzt auseinander ziehen, damit sie auch einzeln liegen. Unter Umständen müsst ihr sie auf verschiedene Schneidematten legen, damit ihr sie aus verschiedenen Papieren schneiden könnt ( Datei, dann Neu klicken, eine neue leere Schneidematte öffnet sich. Dorthin könnt ihr die Teile kopieren)
Viele SVG-Dateien haben eine voreingestellte Liniendicke von 1 mm, um unerwünschte Doppelschnitte zu vermeiden, solltet ihr bei der Liniendicke 0.0 einstellen.
 
 
e) Jetzt könnt ihr zum Einstellen der Schneidlinien kommen. Markiert alle Teile auf der Schneidematte, entweder durch Anklicken (bei mehreren Teilen dabei die Hochtaste/ Großbuchstabentaste festhalten)
Dann klickt ihr oben rechts das Scherensymbol an. In dem Fenster auf der rechten Seite
seht ihr, dass die Einstellung auf Nicht schneiden gestellt ist und ihr keine roten Schneidelinien
um die Motivteile habt.
 


 


Wenn ihr jetzt rechts in dem Fenster auf Schneiden klickt, erscheinen die Schneidelinien in rot.
Dann könnt ihr oben links das Symbol An Silhouette senden klicken, und das schneiden kann endlich losgehen.

 
Ich hoffe, diese Anleitung ist eine Hilfe für euch, und nun wünsche ich euch viel Spaß!
                                                                                            




 

Silhouette Studio vs. Silhouette Cameo Designer Edition

Ich poste euch heute mal die Tutorials, die ich bis jetzt für die Silhouette Cameo erstellt habe. Da es auf Englisch schon genug Tutorials gibt, wird es meine Tutorials nur in Deutsch geben.


Silhouette Cameo

Mit meinen Tutorials möchte ich euch Fragen beantworten, die besonders bei Anfängern immer wieder aufkommen. Die verschiedenen Probleme, die bei der Benutzung der Cameo auftreten, möchte ich ansprechen und Tips geben, wie ihr euch helfen könnt.
Die Silhouette Cameo ist ein Hobbyplotter, eine Schneidemaschine, mit Anbindung an den PC, die zugehörige Software heißt Silhouette Studio. Diese Software kann man Upgraden auf die Silhouette Studio Designer Edition. Das Dateiformat für Schneidedateien ist .studio.

Ich bitte um Verständnis, das diese Seite sich im Aufbau befindet! Ich mache das in meiner Freizeit und werde nicht dafür bezahlt! Falls ihr dringende Fragen habt, kann ich euch die
Facebookgruppe Silhouette Cameo Deutschland
empfehlen, da wird immer schnell und gut geholfen!

1) Silhouette Studio Software (Grundversion)

Wenn ihr die Software testen oder damit üben wollt, weil ihr es nicht abwarten könnt, bis SIE da ist, könnt ihr euch die Studio-Software hier schon kostenlos runterladen:
http://www.silhouetteamerica.com/software.aspx
Auf dieser Seite findet ihr auch das englische Benutzerhandbuch als Download, eine FAQ-Seite und die Anleitung, wie ihr die Studio Software auf die Designer Edition upgraden könnt.

2) Silhouette Studio Designer Edition SSDE (Upgrade kostenpflichtig)

Das Upgrade bietet einige Funktionen, die in der Grundversion nicht vorhanden sind, oder nur eingeschränkt benutzt werden können. Eine detaillierte Aufstellung (in Englisch) findet ihr hier:
http://www.silhouetteamerica.com/media/docs/silhouette-studio-version-comparison.pdf

Kurz zusammengefasst sind die zusätzlichen Funktionen :

-"SKEW", auf deutsch "Scherung", das heißt Schrägstellen mit Winkelgradangaben, z.B. 15 Grad, 30 Grad. Durch die Scherung wird aus einem Rechteck mit 4 90Grad-Winkeln ein Parallelogramm.
- "Guides" und "Rulers", Hilfslinien und Lineal können sehr hilfreich sein, wenn man selbst Dateien erstellen will.

-"Supported file types", die unterstützten Dateiformate, das sind die Dateitypen, die direkt mit der Software geöffnet werden können. Diese sind: .png, .jpeg, .bmp, .gif, .tiff, .gsd, .dxf,
Zusätzlich mit der SSDE : .svg Dateien ...dazu hier mehr...

-"knife tool" & "eraser tool", das Messerwerkzeug und das Radiererwerkzeug werden durch die SSDE von basic (Einfach) zu advanced (Fortgeschritten), sehr zu empfehlen bei der Bearbeitung von Nicht-Studio-Dateien.

-"ability to convert shapes into rhinestone patterns"
Straßsteinlegevorlagen erstellen und schneiden lassen. Spezialzubehör im Fachhandel erhältlich.

-"ability to convert shapes into sketch patterns"
Skizzen erstellen, bzw. Formen in Skizzen umwandeln. Mit einem Stiftehalter und einem Stift kann man die Skizze von der Cameo zeichnen lassen.
 


-"eyedropper to transfer properties between shapes"
Pipette zum Übertragen von Eigenschaften zwischen Formen, z.B. für Farben und Füllmuster, die nicht in der Bibliothek vorhanden sind.
-"adjustable pivot point rotation feature"
Einstellfunktion für den Rotationspunkt in einer Form. Dieser Punkt liegt normal im Mittelpunkt einer Form, und kann mit der SSDE dann bewegt werden. Das kann beim Erstellen von Formen durch Duplizieren sehr hilfreich sein.

Donnerstag, 21. März 2013

und noch was ganz anderes.... - and something different.....

Man kann ja nicht immer nur Karten und Verpackungen basteln... Irgendwie hatte ich Lust auf was anderes...bei Pinterest gibt es soooo viele Anregungen....nachdem ich tagelang Fimo Anleitungen angesehen habe, habe ich mein uraltes Fimo ausgegraben und ein bisschen rumgespielt. Das war sehr harte Arbeit, denn das Fimo ist aus den 1990er Jahren und steinhart. Also musste neues Fimo her, und auch ein bisschen cooles Zubehör. Mit dem MakinClays Ultimate Extruder ist diese Kette für eine Freundin entstanden. Sie hatte vor einiger Zeit eine Brille in diesen Farben bei uns gekauft. Also habe ich ihr die Hals-Kette passend zum Brillengestell gemacht und sie ihr zum Geburtstag geschenkt.
 
Papercrafting all the time gets boring....Somehow I was in the mood for something different....and there are so many inspirations at Pinterest....I did some research and took my stoneaged fimo (early 1990´s material), but it was real hard work. Ok, I needed new material and some cool tools, as well. This necklace for a craftmate is made with the Makin Clays Ultimate Extruder. She bought new glasses lately in exactly these three colours. So I made it fitting to the frame and send it for her her birthday.
 
 
 
 
 
Und dann war ja auch noch Fastnacht...meine Kollegin Marion ist eine echte Fastnachterin.
Sie hatte mich um Rat gefragt, wie sie denn Schrift auf ihre Bluse machen könnte....?
Na, mit der Cameo und einem Bügeleisen, hab ich ihr geantwortet. Ich habe ihr die
verschiedenen Narrenrufe aus schwarzer Flockbügelfolie geschnitten und 
sie ist  jetzt sozusagen "international" in Sachen Fastnacht unterwegs.
 
And then there was carnivaltime...my collegue Marion is a carnival-fan.
She asked me, how to make a text on her blouse....? With the Cameo and an iron,
I told her. So I cutted the carnival-revelers-calls from different carnival-regions
and she ironed it on. This is her carnival-blouse:
 

Karten, viele, bunte - Cards, many, colourful

 
 
Ein langer Post erwartet euch, aber keine Angst, hauptsächlich besteht er aus Bildern.
This is a long posting, but don´t worry, it´s containing alot of pics.
 
 Linedancing-Karte zum 60.Geburtstag,
Linedace-Card 60th birthday
19x19 cm
 
 

Marathon-Karte zum 50. Geburtstag mit Pop-Up innen
Marathon-Card 50th birthday with pop-up inside
 

Motorrad-Karte mit Vinyl-Sticker auf dem Umschlag,
mit der Cameo geschnitten, die Motorrad-Datei ist von Birds Cards,
den Text habe ich selbst erstellt.
Motorbike-card with vinylsticker on the envelope, the cutting file
Motorbike is from Birds Cards, I made the textfile.




 
Und noch eine Motorradkarte, diesaml auf einer 19x19 cm Karte,
Motorrad-Datei von Birds Cards, Text von mir.
And another motorbike-card, thistime on a 19x19cm card,
motorbike-file from Birds Cards.
 
 
 

Stempelkarte - stamped card
"Flying Frog" von Nellie Snellen
 
 
 

 
Stempelkarte - stamped card
 Stempel/ stamp: Boffle von Docrafts
 
 


 
Treppenkarte - Stair-card
Stempel/ stamp: Rachelle Anne Miller
 
 Trauerkarten im Zindorf-Stil
Sympathy cards Zindorf-style
 
 
 
Geburtstagskarte für einen Andreas-Gabalier-Fan
"Dirndlg´wand" "Engele" und "a sweet little Rehlein", sogar mit Brille,
denn das Geburtstagskind ist Augenoptikerin.
Birthdaycard for an Andreas Gabalier Fan (austrian musician)
"an austrian dressed angel" and "a sweet little reindeer" even with glasses,
the birthdaygirl is optician.
 
Digi-stamp-images by BRIGID ASHWOOD
Pinkie
 

 
Treppenkarte Hochzeit
staircard wedding
Stempel/ stamp : Whiff of joy - Ben und Nora
 
 
 
Noch eine Treppenkarte Hochzeit
Another staircard wedding
Stempel/ stamp : Sarah Kay


Upps, das war heute mittag echt knapp...vor lauter Bloggen hab ich die Zeit vergessen und musste mitten im Schreiben schnell speichern und zur Arbeit rennen. Ich bin zwar noch pünktlich dort gewesen, aber leider weiss ich jetzt nicht mehr, was ich euch noch alles mitteilen wollte.
Das sind jedenfalls die Karten seit meinem letzten Blogeintrag im Januar, manche mit Hilfe der Cameo,  andere ganz manuell.

Wow, that was close this afternoon, ...I was blogging so concentrated, that I lost time and almost got to late to work. I did it finally, but now I don´t know anymore, what I wanted to tell you.
Anyhow, these are my cards since my last post in January, a few are done with the Cameo, a few without.

Macarons Update 3


 
Mein neuester Versuch, Macarons zu backen, ist wirklich gut gelungen. Diesmal habe ich das Rezept aus meinem neuen Backbuch Macarons von José Maréchal aus dem AT Verlag probiert. Er arbeitet mit "italienischer Meringue", dabei wird heisser Zuckersirup in den Eischnee eingearbeitet. Dadurch wird die Oberfläche der fertigen Macaronschalen viel glatter und so schön kreidig-seidig-schimmernd. Als Füllung habe ich eine Schokoladenganache mit ein paar Kokosflocken verrührt.
Fotografiert habe ich die großen Macarons, die haben ca. 6 cm Durchmesser. Die kleinen mit 3 cm Durchmesser sind leider nicht immer rund, daran arbeite ich noch...Aber schmecken tun sie alle ***SCHMATZ*** Für die nächste Runde habe ich mir vorgenommen, die Füllung etwas "abzuspecken", ich dachte da an Philadelphia-Käse als Grundlage, den gibt es ja inzwischen mit 5% oder 12% Fett, oder mit Joghurt. Hat das schonmal jemand probiert?
Ansonsten hoffe ich jetzt auf baldiges Erscheinen von Saisonfrüchten.
 
My latest try to make macarons and I did well this time. I took a recipe from my new cookbook Macarons by José Maréchal from AT Verlag. He works with italian meringue, that means hot sugar-water sirup mixing into the eggwhite-foam. The macarons get a much nicer surface, like silky-chalky-shimmering. The filling is made with chocolate ganache with cocobits.
I took the pics with the 6 cm diameter macarons, the 3 cm ones weren´t very round, but they are all very yummy. For the next time, I want to make the filling a little less fatty, I want to try philadelphia cheese as a base, it is offered in 5% and 12% fat here. Did anyone try this yet? And I am really looking forward to summerfruits appearing fresh on the supermarket.
 
 
Kochbuch / Cookbook
erschienen im / released at
ISBN 978-3-03800-593-3