Samstag, 3. November 2012

Macarons Update

Mein erster richtiger Versuch, also mit den Orginalzutaten aus dem Rezept von Essen & Trinken
Schoko, Karamell und Zitrone. Mit den Lebensmittelfarben habe ich allerdings Probleme.
Wenn ihr es einfach haben wollt, fangt mit Schoko an und nehmt 1-2 Esslöffel Backkakao um den Teig zu färben, oder lasst den Teig "natur". Von flüssigen Lebensmittelfarben muss ich echt abraten. Die Macaronshälften werden einfach nichts. Ich habe mehrere Bleche mit breitgelaufenen Macarons-Brettern weggeworfen, es entstehen keine "Füssschen" und sie werden matschig.
Diesen Satz Macarons habe ich für unseren Verkaufsoffenen Sonntag gemacht, als Nervennahrung für meine Kollegen und mich. Perfekt sind die nicht, Durchmesser ca. 2 cm, leider in Höhe und Breite, aber geschmeckt haben sie allen.
 
My first real try to make macarons. These are chocolate, caramel and lemon flavored.
I do have huge problems using the liquid food colours, if you want to try it "easy" start with using baking cacao or leave them "nature" without colour.
These were made for my collegues and me, as we had to work on Sunday, 7th of october.
They are 2 cm in diameter, both length and width, not looking perfect, but they were tasty.
 

 
Ok, lasst uns den 2. Versuch ansehen:
YEAH, Füsschen! Ok, mit dem Teig habe ich noch immer meine Schwierigkeiten, aber die Karamell-Macarons links im unteren Bild fangen an, mir zu gefallen.
Dieses Mal Karamell, Schoko und Himbeer-Geschmack, und ich habe sie mit zur Kreativ-Welt-Messe Wiesbaden genommen.
 
OK, let´s see the second try:
Yeah! They have feet! I still have problems with the dough, but the caramellmacarons in the lower pic left are almost pretty.
These are flavoured with chocolate, caramell and raspberry, I took them with me to Creativ-World-Fair in Wiesbaden.


 
Im Netz gibt es unendlich viele Tips, Anleitungen und sogar Videos.
Einige sind echt "Hilfreich", andere verbuche ich unter der Überschrift "Fragwürdig" oder "Noch zu erproben", ich mach euch hier mal eine Liste (erstmal nur in Deutsch):
 
Hilfreich:
1. Die Eier sollten mindestens 2 Tage alt sein und zimmerwarm.
2. Lebensmittelfarbe in Pulverform verwenden (noch zu testen)
3. Mandeln und Puderzucker durchsieben, gemahlene Mandeln aus der Tüte noch feiner hacken!
4. Spritztülle kann durch einen Gefrierbeutel ersetzt werden, einfach befüllen und eine der unteren Ecken abschneiden.
5. Der fertige Teig sollte vom Löffel fliessen. Solange er beim Runtertropfen grossflächig abreisst, noch ein bisschen weiter mit dem Backschaber durchheben. Zu flüssig ist auch nicht gut!
6. Die Teigkreise im Backofen bei 50 Grad und leicht geöffneter Tür ca. 20-30 min. trocknen lassen, bis die Oberfläche trocken ist.
7. Nach dem Trocknen das Backblech ein paar mal auf die Tischplatte knallen, damit sich die trockenen Ränder vom Backpapier lösen und die Füsschen entstehen können. Ich ziehe sogar das Backpapier einmal über den Rand des Backblechs.
8. Backzeit Angaben sind nicht immer korrekt, die Backzeit hängt stark ab von der Größe der Macaronshälften. Bei 170 Grad backen bis die "Füsschen" entstehen!
 
 
Fragwürdig:
1.Die Eier trennen und das Eiweiß 1 Tag im Kühlschrank setzen lassen (Hä? Was ist den mit all den kleinen bösen Lebewesen, die sich da bilden können?)
2. flüssige Lebensmittelfarben.... Es bringt auch nichts, die Farbe an die Mandeln zu tun und trocknen zu lassen, das Eiweiß nimmt die Farbe dann nicht an.
3. Silikon-Backmatten (wenn der Teig nicht stimmt, nutzen die, glaub ich, auch nix....und ein bisschen selbstgemacht dürfen die Macarons ja aussehen, oder?)
4. Backblech vor dem Trocknen der Macarons aufknallen...das könnte höchstens bei der Verteilung des Teiges helfen, finde ich. Für die Entstehung der Füsschen hilft es wahrscheinlich nicht?
 
Noch zu erproben:
1. Wie verhindere ich, das die Hälften im Backofen bräunen?
2. Lebensmittelfarben in Pastenform (ich probiere jetzt erstmal Pulver)
 
 

Gestern hab ich nun endlich bei Ebay Pulverfarben bestellt und kann es kaum abwarten, bis die ankommen. Guckt mal nach "Colorant alimentaire en poudre".  Ausserdem habe ich mir einen Mahlaufsatz für meinen Zauberstab gegönnt. Ich habe den leisen Verdacht, das die Supermarkt-Mandeln nicht fein genug gemahlen sind. Ich werde weiter probieren und euch berichten.
 
Yesterday, I ordered some powder food colours from Ebay, and I can´t wait to get them here. Look out for "Colorant alimentaire en poudre". In addition I bought a grinder part for my mixer. I do have the suspicion, that the supermarket almonds are not grinded very fine. I will try again and let you know, how it´s going.

Ok, jetzt ist es doch schon ziemlich spät, eigentlich will ich nachher nochmal auf die Messe. Ich hoffe, ich langweile euch nicht mit meinem neuen Hobby, und wünsche ein schönes Wochenende!

Ok, it´s later than I wanted to, I want to go to the creativ fair today again. I hope, I it wasn´t to boring talking about my new addiction, and wishing you all a nice weekend.

1 Kommentar:

  1. halli hallo, superschöne, witzige, süsse dinge gibt es bei dir zu entdecken. da werde ich jetzt öfters bei dir vorbeischauen. es ist immer wieder schön, so tolle kreative blogs zu entdecken. freue mich auch über besuch bei mir im blog, vielleicht schaust du auch mal vorbei. glg sabine

    AntwortenLöschen